elza

RIP Elza…dir war nur eine kurze Zeit vergönnt!

Wir Tierschützer vom Verein Casa Animale e.V. haben es uns auf die Fahne geschrieben, jeden Hund eine Chance zu geben, ein Zuhause, ein warmes Körbchen…auch wenn wir wissen, dass es nur für sehr kurze Zeit sein wird. So war es auch bei Elza. Elza wurde von unserer befreundeten Tierschützerin Bea in der Slowakei abgegeben, sie war todkrank…wir nehmen an, das war auch der Grund der Abgabe. Wir hätten Elza dort sterben lassen können, sie einfach übersehen können, aber das konnte und wollten wir nicht.

Unsere Iris hat sie bei sich aufgenommen, in der Gewissheit, dass es nur noch eine kurze Zeit sein wird. Zwischen Iris und Elza war es große, sehr große Liebe, auf den ersten Blick, auch wenn es schwierig mit ihr war, da sie nur bedingt verträglich war. Es schien als wollte sie Iris vor manchen ihrer anderen Hunde wohl beschützen. Leider, und es bricht Iris das Herz, war der Krebs schon weit voran geschritten und als die Nächte ohne ein Übermaß an Schmerzmitteln nicht mehr zu schaffen waren, musste Elza Iris verlassen und Iris musste Elza gehen lassen. In den Armen von Iris, und dabei haben sie sich unentwegt in die Augen gesehen, ist Elza dann friedlich eingeschlafen! Leider konnte dem schönen, lieben Mädchen nicht mehr geholfen werde,  aber sie hatte vier Wochen ein Zuhause und sie war noch einmal sehr glücklich!

Nun wird sich sicher der eine oder andere fragen, warum wir Elza nicht sofort eingeschläfert haben? Aber auch das gehört nach unserer Meinung zum Tierschutz, einen alten oder kranken Hund in Würde und Liebe in den Tod zu begleiten. RIP liebe Elza, unsere Herzen sind unendlich traurig!