28575970_1629158323844082_7367917057989410816_n

Carlos ist bei seiner neuen Familie eingezogen!

UPDATE: 10.04.18

Carlos ist in seinem neuem Zuhause angekommen.  Seine Familie ist begeistert von ihm. Wir freuen uns für Carlos und seine Familie.💓

 

Update – 08.03.18

Liebe Casa Animale Freunde,

heute haben wir aus der Tierklinik neue Informationen erhalten.
Boxer der inzwischen den schönen Namen Carlos erhalten hat, frisst ordentlich und sein Zustand stabilisiert sich in kleinen Schritten.
Seine Nieren und die Bauchspeicheldrüse sind sehr angegriffen, durch die lange Mangelernährung. Auch seine Augen müssen, sobald es ihm gesundheitlich besser geht, operiert werden. Die Augenwimpern wachsen nach innen und ständige Entzündungen bleiben so nicht aus.

Die Ärzte sind zuversichtlich und wir wollen es auch sein.
Sehr nur die neuen Fotos die wir aus der Tierklinik erhalten haben.

Wer sich an seinen Klinikkosten beteiligen möchte darf dies gerne tun-Schnell und unkompliziert geht es via Paypal:
spenden@casa-animale.de
Jeder noch so kleinen Beitrag hilft den slowakischen Tierschützern hier wirklich.

07.03.18 – Wieder sehen wir in Hundeaugen, die uns vom unsäglichen Leid, der Ausbeutung von Tieren und vom Profit der Skrupellosen erzählen.
Augen die uns nicht mehr loslassen.
Auf Grund der starken Unterernährung drohen seine Organe zu versagen. Die Tierärzte in der Tierklinik in Bratislava kämpfen mit ihm um sein Leben und tun alles für ihn, damit sein Kreislauf wieder stabilisiert wird. Wir geben nicht auf und auch Boxer versucht sich zurück ins Leben zu kämpfen.

 

 

Für die tiermedizinische Versorgung für Boxer, benötigen die slowakischen Tierschützer dringend finanzielle Unterstützung.
Bitte helft mit das dieses kleine Wunder geschieht und Boxer leben darf.

Boxer ist bis auf die Knochen ausgehungert. Er konnte wohl nicht mehr weiter ausgebeutet werden.
Tierschützer sahen ihn auf der Straße einer Sinti und Roma Siedlung liegen. Einen reinrassigen Boxer!

Wie oft liest man von den katastrophalen Zuständen der Elterntiere osteuropäischer Welpen. Ist Boxer wieder ein lebender Beweis, wie Hoshi zuvor? Die Vermutung liegt nahe, denn ein Rassehund in einer Sinti und Roma Siedlung ist nicht wirklich stimmig. Vielmehr liegt die Vermutung nahe: Verstoßen von seinem Besitzer weil er am Ende seiner Kräfte ist und keinen Nutzen mehr hat. Ausbeutung möglich weil Menschen einmal mehr wegsehen statt hinsehen. Braucht es noch mehr Info?
Diese arme Hundeseele braucht eure Hilfe damit sie hoffentlich bald ihre Reise in eine glücklichere Zukunft antreten kann? Er ist derzeit noch in der Slowakei ,wo sich Tierschützer um sein Überleben kümmern.

Sollte Boxer sich zurück ins Leben kämpfen benötigt er dringend einen, nein den besten Platz überhaupt.
Interessenten wenden sich bitte an seine Vermittlerin Frau Lücke unter 0163 376 94 98 oder per Email an i.luecke@casa-animale.de.

Mehr Infos über den Boxerrüden findet ihr hier…

Wir freuen uns über jeden Betrag, den ihr uns z. B. über PayPal an unsere Emailadresse: spenden@casa-animale.de für Boxer
überweisen könnt. Eure Beiträge leiten wir an die Tierschützer in der Slowakei 1:1 weiter.
Durch Anklicken des folgenden Links, seht ihr alle möglichen Wege, wie uns eure Spende erreicht.

spenden-button

Bitte gebt im Verwendungszweck den Namen des Hundes an.
So können wir es Boxer zuordnen und zu Gute kommen lassen.

* der Name Boxer ist vorläufig und sobald wir seinen Namen kennen ersetzen wir diesen selbstredend