Unsere Sorgenkinder:

Hiemit möchten wir euch ganz besondere Fellnasen vorstellen, unsere Langzeitgäste!
Ängstliche Hunde, manche sind auch schon alt, mit verschwindend geringen Chancen auf eine Vermittlung, haben auf unserem Schutzhof eine neue Heimat gefunden. Oft hatten sie keine oder schlechte Erfahrungen mit Menschen gemacht und können diesen nur sehr bedingt vertrauen. Dazu kommt meist noch ein Mangel an Umweltreizen, der ihre Entwicklung beeinträchtigt hat.

Um diese Hunde gut versorgen zu können mit Futter, Medikamenten, gegebenenfalls ärztliche Betreuung, Schutzhütten, Decken, Stroh für den Winter, und, und, und, … über eine lange Zeit, vielleicht sogar ein Hundeleben lang, brauchen wir eure Unterstützung.
Wir würden uns riesig freuen, wenn Sie gerade für diese „vergessenen Seelen“ eine Versorgungspatensschaft übernehmen möchten!
Den Betrag, den Sie monatlich spenden wollen, bestimmen selbstverständlich Sie selbst und können die Patenschaft auch jederzeit ohne Angabe von Gründen beenden.

Interesse?
Hier können sie sich das Patenschaftsformular herrunterladen.

Patenschaftsformular.pdf (hier klicken)

 

Unsere Bankdaten für eine Versorgungspatenschaft sind:

Vereins Casa Animale e.V.
Raiffeisenbank Gefrees e.G.
IBAN DE 28773637490000076414

BIC GENODEF1GFS

Bitte unbedingt Verwendungszweck: „Sorgenkinder/+Name des Hundes“ angeben.

Ansprechpartnerin für Spenden:
Iris Lücke
i.luecke@casa-animale.de,
Tel. 0163 – 3 76 94 98

 

Versorgungspaten werden exklusiv in die facebook Patengruppe aufgenommen, wenn sie möchten, und dort mit Fotos und eventuellen Neuigkeiten auf dem Laufenden gehalten. Natürlich werden die Paten informiert, wenn der Hund bestenfalls vermittelt wurde bzw. bei unseren alten Notnasen Abschied für immer genommen werden muss. Sie haben dann die Wahl, die Patenschaft zu beenden oder eine neue Patenschaft zu beginnen.

Die Tierschutzoganisation Casa Animale e.V. ist amtlich als gemeinnützig und förderungswürdig anerkannt. Ist dies gewünscht, erhalten Sie auf Wunsch eine Spendenbescheinigung über den Betrag der Zuwendung.