dsc01396

Video aus dem Vetkenneln im Shelter Bucov/ Rumänien

Liebe Tierfreunde,
seit Samstag sind zwei unserer Vereinsmitglieder in dem öffentlichen Shelter in der rumänischen Stadt Ploiesti. Die deutsche Tierschutzorganisation Pro dog Romania ist hier sehr aktiv und leistet sehr viel für die Hunde hier.
Etwa 1.600 Hunde sind hier untergebracht und täglich kommen mehr hinzu.
Auch wir, von Casa Animale e.V , sind nicht nur derzeit zum dritten Male vor Ort, sondern möchten aktiv die Situation für unsere vierbeinigen Freunde verbessern.Jeder Hund, der dieses Shelter verlassen kann, entspannt die Situation.
Aber um der Wahrheit die Ehre zu geben, ist dies für manche nur der berühmte Tropfen auf den heißen Stein. Wer Casa Animale e.V. kennt, weiß das wir der Meinung sind , das der stete Tropfen den Stein höhlt.
Doch genug der Weisheiten, die überlassen wir unseren Kritikern und den „Kopfmenschen“ .
Wir sind mit dem Herzen dabei.Wir können und wollen unsere Augen vor diesem großen Elend nicht verschließen.

Unser Transporter steht bereit. Wieviele Hunde noch diese Woche mit uns zurück nach Deutschland fahren dürfen, liegt auch in Eurer Hand.180 Euro kostet ein Ausreiseticket und jeder kleine Teilbetrag hilft.Wieder möchten wir drei Angsthunde auf unserem Schutzhof den Weg in die eigene Familie bereiten.
Unser Verein hat sich auch diesen besonderen Hunden und dieser Aufgabe und Verantwortung nie verschlossen.

Auch der heutige Besuch in den sogenannten Vetkenneln hier, spricht für sich selbst.Dies ist der Platz, an dem die Hunde auf Grund diverser Erkrankungen untergebracht sind und gesund werden sollen. Wir sind der Meinung, dass dies ein Ding der Unmöglichkeit ist. Wir würden gerne zumindest einige der ausreisefähigen Hunde die Möglichkeit geben , diesen schmutzigen, dunklen , nassen , vor allem überfüllten und zum Himmel stinkenden Verliese zu entkommen. Aber macht euch selbst ein Bild.

Hier bitte klicken, um das Video auf Facebook anzusehen.
Ihr könnt den Beitrag auch sehen, wenn ihr nicht bei Facebook angemeldet seid! Drückt einfach bei der Meldung auf „Jetzt nicht“