Hundefreunde Teddy und Filip suchen ihre Menschen!

Teddy und Filip verstehen gerade ihre Welt nicht mehr! Noch vor so gar nicht langer Zeit hatte sie zusammen in der Slowakei ein wunderschönes Zuhause bei einem sehr lieben Frauchen. Doch das Schicksal ist oft grausam und die liebe Frau ist nun vor einigen Tagen gestorben. Leider hat keiner der Angehörigen eine Verwendung für Teddy und seinen Freund Filip und so sind die beiden Hundebuben in einem Shelter bei einer Tierschützerin gelandet. Dort werden die beiden Rüden gut versorgt, aber es ist kein Zuhause und das suchen wir nun dringend für Teddy und Filip. Die beiden Hunde waren ihr Leben lang zusammen und hängen sehr aneinander. Wir würden sie sehr ungern trennen und hoffen sehnsüchtig auf ein Zuhause, wo sie beide noch einmal glücklich sein könnten! Der erste Schritt in ein neues Leben, wäre die Reise nach Deutschland. Dazu benötigen wir aber eine Rettungspatenschaft in Höhe von jeweils € 250,00. Informationen hierzu gibt es auf der Homepage des Vereins. Wenn euch die Geschichte der beiden lieben Hunde berührt hat und ihr ihnen ein Zuhause geben wollt, dann meldet euch bei unserer Frau Iris Lücke, die kann alles weitere mit euch besprechen.

Teddy, American Cockerspaniel, geb. 2010

Filip, Mischling, geb. 2014

Ansprechpartnerin: Iris Lücke
Tel: 0163 – 376 94 98
Email: i.luecke@casa-animale.de

Versorgungspaten gesucht für den Opa LUPU!

Der 13 Jahre alte Schäferrüde hat tatsächlich die rumänische Hölle verlassen und ein Plätzchen auf unserem Schutzhof beziehen können! Endlich wieder Gras unter den Pfoten spüren können! Der ausgemergelte und vom schweren Leben gezeichnete Rüde wird jetzt erstmal aufgepäppelt und sucht Menschen, die ein Herz für alte Hunde haben und sich an der Versorgung (Aufbaufutter, Schmerzmedikament usw.) beteiligen. WER MÖCHTE FÜR LUPU EINE VERSORGUNGSPATENSCHAFT ÜBERNEHMEN?

Der sanfte Senior fängt schon an unseren Schutzhof zu erkunden und Streicheleinheiten einzufordern!

Natürlich suchen wir noch vor dem Winter einen Lebensplatz für LUPU. Wer möchte dem liebenswerten Opa ein schönes Zuhause mit viel Liebe und Fürsorge zuteil werden lassen? Ihr habt ein ebenerdiges Zuhause und ein großes Herz? Dann ran ans Telefon! Frau Lücke freut sich auf eure Anfrage oder auch auf die Übernahme einer Versorgungspatenschaft.

Komtaktdaten: Iris Lücke
Tel. 0163 376 94 98
Email: i.luecke@casa-animale.de

LUPU wird unkastriert, geimpft und gechipt, nach positiver Vorkontrolle mit Tierschutzvertrag gegen Schutzgebühr abgegeben.

Nicht Vergessen!!! Morgen am 6.10.2019 von 13.30 – 16.00 Uhr ist unserer Interessententag!

Ihr würdet gerne einem Hund ein neues Zuhause geben und seid euch unschlüssig, wer der Glückliche sein soll? Dann besucht unsere Fellnasen doch einfach bei uns auf dem Schutzhof und macht euch selbst ein Bild von unserer Arbeit! Unsere Vermittler und Ehrenamtliche werden anwesend sein und eure Fragen so gut wie möglich beantworten. Und um euch an einem kalten Herbsttag ein wenig aufzuwärmen gibt es Kaffee und Knabbereien…

Viele unserer Schützlinge warten so sehnsüchtig auf ein Zuhause, sie würden gerne vor dem kalten Winter in einem warmen Körbchen liegen. Bonita, Dagy, Ema, Merylin und noch viele mehr freuen sich auf euren Besuch!

Bonita
Dagy
Ema
Merylin

Heute ist Welttierschutztag!

Eigentlich sollte es dafür keinen besonderen Tag geben müssen, sondern jeder Tag sollte ein Welttierschutztag sein. Dieser internationale Aktionstag soll auf das Leid der Tiere aufmerksam machen, welches durch den Menschen verursacht wird und die Pflicht des Menschen ist es, die Tiere zu schützen!  Tiere sollen als Lebewesen wahrgenommen und nicht wie Produkte oder Dinge behandelt werden. Für uns als Mitglieder des Vereins Casa Animale e.V.  und all unseren Mitstreitern gibt es im Jahr 365 (manchmal sogar 366!) Tage Welttierschutztage! Wir verschließen die Augen nicht vor Tierquälerei, sondern wir machen uns in unserem  Handlungsrahmen für die Rechte der Tiere stark! Wir sagen heute DANKE an alle, die uns an jedem Tag bei unserer Liebe zum Tier unterstützen!


Inka und Samko würden so gerne zusammen bleiben!

Gibt Wunder? Ja…wenn man daran glaubt! Und wir wollen daran glauben! Wir wollen euch heute unser Dreamteam Samko und Inka vorstellen. Die beiden Hundchen haben sich so sehr lieb und unser größter Wunsch wäre ein Zuhause gemeinsam für Beide zu finden.

Samko ist ein kleiner Yorkiemix, noch jung…erst ca. 6 Monate alt und ein bildhübscher aufgeweckter kleiner Hundemann. Seine Freundin Inka hat schon sehr viel in ihrem Leben mitgemacht, sie hat nur 3 Beinchen…wie das passiert ist wissen wir leider nicht. Inka ist ca. 2 Jahre alt, mit ihrer Behinderung kommt sie super zurecht! Beide Hunde sind sehr lieb, verspielt, schmusig und ganz angenehme freundliche Hunde. Aufgrund Inkas Behinderung sollte ihr neues Zuhause natürlich ebenerdig, vielleicht mit einem Garten, sein. Seit kurzem leben die beiden süßen Hundchen auf einer unserer Pflegestellen, dort werden sie liebevoll versorgt und die Pflegestelle ist völlig hin und weg von unserem Dreamteam. Wer kann Samko und Imka den sehnlichsten Wunsch erfüllen…sie wollen zusammen bleiben! Vielleicht bei euch? Bitte meldet euch bei der Pflegemama Erika Reichert, sie kann alles zu einer Vermittlung mit euch besprechen!  

Inka ist kastriert, Samko natürlich altersbedingt noch nicht, beide Hunde sind geimpft, entwurmt, gechipt und werden gegen Schutzgebühr nach positiver Vorkontrolle vermittelt.

Ansprechpartnerin: Erika Reichert
Tel: 01520 8517392
Email:  erikareichert@web.de

Vielen Dank für eure Hilfe bei unserem Kastrationsprogramm!

Vielen Dank für die Unterstützung bei 20 Kastrationen, die wir letzte Woche erfolgreich mit unserer befreundeten Tierschützerin Bea in  FILAKOVO/SLOWAKEI durchführen konnten!

Es wird mit Sicherheit nicht die letzte Aktion sein! Das Ziel dieses Projekts war vornehmlich die unkontrolliert Vermehrung der Tiere zu verhindern.  Erfreulicherweise waren auch viele Hundebesitzer bereit zu kastrieren und äußerst dankbar für unsere Hilfe!  Die Tötung von Hunden in Tötungsstationen oder Abgabe von Hunden in Sheltern löst das unkontrollierte Vermehren von Hunden auf Dauer nicht, solange der Zustrom der Hunde nicht gestoppt wird. Dies kann nur durch regelmäßige Kastrationen verhindert werden und wir hoffen, dass wir langfristig mit unseren Kastrationsprogrammen und unserer Informationen ein Umdenken in der Bevölkerung erreichen.

Nächster Interessententag am 6.10.2019 von 13.30 – 16.00 Uhr

Liebe Tierfreunde,
ihr würdet gerne einem Hund ein neues Zuhause geben und seid euch unschlüssig, wer der Glückliche sein soll? Dann besucht unsere Fellnasen doch einfach bei uns auf dem Schutzhof. Um unseren Schützlingen die Möglichkeit zu geben, live und in Farbe einem größeren Publikum vorgestellt werden zu können, haben wir einen Interessententag eingeführt. Immer am ersten Sonntag im Monat, können Interessierte den Schutzhof besuchen und sich über die Hunde informieren. Es werden Vermittler und Ehrenamtliche anwesend sein und eure Fragen so gut wie möglich beantworten. Selbstverständlich könnt ihr auch weiterhin bei einer konkreten Anfrage den jeweiligen Vermittler kontaktieren, der nach Erhalt der Selbstauskunft einen Termin zum Kennenlernen des Hundes für euch mit Frau Seitz vereinbart.

GEPLANTES KASTRATIONSPROJEKT IN FILAKOVO/SLOWAKEI

Soviel Leid könnte den Hunden damit erspart werden!

Hundebabys werden den leidenden Müttern entrissen, weil sie nicht gewollt sind. Diese Welpen sind überflüssig und würden nur unnötig Geld kosten, deshalb müssen sie schnell weg. Bestenfalls werden die Babys bei Tierschützern abgegeben. Meist viel zu jung, kämpfen sie ohne ihre Mama ums Überleben. Viele Welpen, die zu früh ihrer Mutter weggenommen werden, überleben dies nicht.

Immer wieder muss unsere befreundete Tierschützerin Bea aus der Slowakei diese Erfahrung machen.

Warum müssen diese Hunde aus der Slowakei das ertragen?! Mütter und Babys die leiden?!?

Es gibt so viele ungewollte Schwangerschaften von Haus- und Hofhunde, weil die Tiere nicht kastriert sind.

Der beste Weg, das Problem von unerwünschten Tieren in der Slowakei effektiv zu lösen, ist die konsequente Umsetzung von Kastrationsprogrammen für Haus-, Hof- , Straßen- sowie Tierheimtiere.

Wir brauchen bei dem Kastrationsprojekt Ende September Eure Hilfe! Wir freuen uns auf jede, selbst noch so kleine Hilfe.

Die Kastration in der Slowakei kostet durchschnittlich 50,- €. Der Preis ist für die meisten Tierbesitzer zu hoch oder sie sehen es einfach nicht für notwendig an, ihr Tier kastrieren zu lassen. Somit verhindern die meisten Tierbesitzer das Werfen ihrer Tiere nicht, neugeborene Welpen werden oft ertränkt oder auf die Straße gesetzt.

Wenn man Haus- und Hoftiere sowie obdachlose Tiere rechtzeitig kastrieren würde, würden sie sich nicht fortpflanzen und das Problem der heimatlosen Tiere könnte mit der Zeit erfolgreich gelöst werden. Wir hätten somit weit weniger Tiere in Bea´s Shelter zu vermitteln, das natürlich unser großes Ziel ist!!!

Deshalb fahren wir zusammen mit der städtischen Polizei von Fiakovo, durch die Straßen der Stadt. Mit Hilfe unserer befreundeten slowakischen Tierschützerin Bea, werden wir beste Überzeugungsarbeit leisten, um so viele Hundebesitzer wie möglich zu überreden, ihre Tiere kastrieren zu lassen. Als Tierschutzverein Casa Animale e. V. wollen wir den Bürgern von Fiakovo anbieten, ihr Tier bequem im Hol- und Bringservice kastrieren zu lassen, um so viele Tiere wie möglich zu erreichen.

Wir hoffen so viele Hunde wie möglich kastrieren zu dürfen. Dafür benötigen wir jede Hilfe!!! Durchschnittlich 50,- € je Hund! Dies sind die reinen Kastrationskosten. Zusätzlich fallen natürlich noch Spritkosten für unseren Vereinstransporter an. Unsere Übernachtungskosten trägt natürlich jeder von uns selbst, aus eigener Tasche. Falls wir weniger Hunde von den Tierbesitzern zum kastrieren erhalten, was wir natürlich nicht hoffen, verwenden wir die überschüssigen Spenden für die nächsten Kastrationen in Bea´s Shelter, da Bea fast täglich neue Hunde in ihrem Shelter aufnimmt.

Nur mit Eurer Hilfe können wir unser Kastrationsprogramm durchführen! Durch Eure Unterstützung wird das Leid der Tiere unmittelbar und schnellstmöglich gelindert! Für Eure Hilfe sind wir Euch sehr dankbar!

Wer helfen will, kann das gerne auf dem klassischen Weg per Überweisung tun:

Raiffeisenbank Gefrees e.G.
IBAN DE 28773637490000076414
BIC GENODEF1GFS

oder schnell und unkompliziert helfen über Paypal an spenden@casa-animale.de.

Bitte gebt im Verwendungszweck „Kastraprojekt SK“ an.

Schutzhoffest 2019!

Am 07.09.19 war es wieder soweit! Unser alljährliches Schutzhoffest wurde gefeiert. Der Wettergott hatte ein Einsehen mit uns, so kam nachmittags sogar die Sonne raus, nachdem man vormittags nasse Füße beim Aufbau bekam.

Viele Besucher kamen aus Nah und Fern, um mit uns unseren Tag der offenen Tür zu feiern.

Für Speis und Trank war reichlich gesorgt, so war für jeden Geschmack etwas dabei.

Sogar musikalische Untermalung mit Live-Musik bereicherte den Nachmittag.

Bei den kleinen Besuchern sorgte der Zauberer Franz für glänzende Augen und bei den Erwachsenen ein Lächeln um die Lippen.

Eine Übung der Freiwilligen Feuerwehr Witzleshofen und Streitau sorgte mit Blaulicht und Martinshorn für Action und bei manchem für erhöhten Blutdruck.

Seinen vierbeinigen Liebling konnte man professionell ablichten lassen bei „Fellnasen photography“, selbstverständlich zu Gunsten der Casa Animale. Außerdem konnte man handgemachte Paracord-Halsbänder beim Stand „Flechtfieber“ erstehen, deren Erlös komplett an die Casa gespendet wurde. Unsere große Tombola erfreut sich immer großer Beliebtheit!

Natürlich standen wieder unsere Schützlinge im Mittelpunkt, denn viele Hunde warten darauf, von „ihrer“ neuen Familie gesehen zu werden. Auch wenn dieser Tag sehr aufregend ist für die Vierbeiner, freuten sie sich doch über Besuch. Einige unserer Schützlinge haben an diesem Tag auch ihre neuen Familien gefunden!

Besonders freuten wir uns immer sehr, die zahlreichen ehemaligen Casahunde mit ihren neuen und alten Familien begrüßen zu können! Dies ließ so manches Herz höher schlagen!

Seht selbst und macht euch einen Eindruck über diesen wunderschönen Tag!

Man wird doch noch träumen dürfen….

Unser kleiner Samko und seine dreibeinige Freundin Inka träumen von einem eigenen Zuhause…wer will den beiden süßen Hundchen diesen Traum erfüllen? Eine gemeinsame Vermittlung wäre toll, aber natürlich werden die beiden Hunde auch einzeln vermittelt! Bitte meldet euch!

Samko, geb. 05/2019, Yorkiemix,
Kontakt: Birgid Hager 01511 1275922 oder per Email an b.hager@casa-animale.de.
Inka geb. 06/2017, weiblich/kastriert, dreibeinig
Kontakt: Susanne Hahn, Tel. 0171 4309669 oder s.hahn@casa-animale.de