Alle Beiträge von Susanne Woerlein

Man wird doch noch träumen dürfen….

Unser kleiner Samko und seine dreibeinige Freundin Inka träumen von einem eigenen Zuhause…wer will den beiden süßen Hundchen diesen Traum erfüllen? Eine gemeinsame Vermittlung wäre toll, aber natürlich werden die beiden Hunde auch einzeln vermittelt! Bitte meldet euch!

Samko, geb. 05/2019, Yorkiemix,
Kontakt: Birgid Hager 01511 1275922 oder per Email an b.hager@casa-animale.de.
Inka geb. 06/2017, weiblich/kastriert, ca. 34 cm , dreibeinig
Kontakt: Susanne Hahn, Tel. 0171 4309669 oder s.hahn@casa-animale.de


Taschen, Kalender und Halstücher im Sortiment!

Wir haben Kalender, Taschen und Halstücher in unserem Sortiment!
Wer Interesse hat bitte bei uns melden.

Preise:
Tasche: 5,50 €
Kalender 5,00 €
Halstücher: verschiedene Größen 7,50 – 9,50€
Versand mit Versandpauschale je nach Bestellaufwand möglich

Kontakt: Annette Fick Tel. 0171 2697911 oder anni.fick@gmail.com

Bei Überweisungen benützen Sie bitte folgendes Konto:
Casa Animale e.V.
Raiffeisenbank Gefrees e.G.
IBAN DE 28773637490000076414
BIC GENODEF1GFS
Verwendungszweck: Kalender/Taschen/Halstücher

Bea’s Shelter in der Slowakei feiert 5. Geburtstag und wir waren Dabei!

Betriebsausflug“ in der Slowakei (Fiľakovo)

Einige unser Mitglieder haben am Samstag, den 24.08.19 das Tierheimfest bei unserer befreundeten Organisation (mit der Gründerin Bea) in der Slowakei besucht.
Natürlich möchten wir euch die Erfahrungen nicht vorenthalten:

Nach ca. 10 Stunden Anfahrt sind wir dann auch schlussendlich angekommen und wurden gleich von Bea herzlich zu ihrem Fest begrüßt.

Die Feier war sehr familiär inkl. Bierbänken und natürlich Essen und Trinken, sogar für Vegetarier war etwas dabei 🙂 Danach stand natürlich sofort ein Rundgang auf dem Gelände an, worauf wir alle schon gewartet haben.
Die Eindrücke, die wir hier erhalten haben, kann man kaum in Worte fassen.

Das Tierheim platzt aus allen Nähten, aktuell beherbergt Bea ca. 70 Hunde auf ihrem Hof.
Bea und ihr Team tun was sie können, nur bei einer so großen Anzahl ist es eben nicht leicht – die Bilder und Videos sprechen für sich.

Das alles war für uns sozusagen „schön-traurig“ – schön, dass es jemanden gibt, der sich vor Ort um diese schönen Geschöpfe kümmert, aber auch traurig, dass es überhaupt notwendig ist.

Und natürlich hat man in der Slowakei nicht die Möglichkeiten, wie man sie in Deutschland, v.a. auf der Casa bei uns hat…
Die Hunde hier haben kaum Auslauf und auch nur dann, während die Zwinger saubergemacht werden – Gassigeher gibt es hier nicht.
Da die meisten Hunde hier aus schlechten Verhältnissen stammen, sind die Hunde teilweise in einem miserablen Zustand und müssen erst einmal wieder aufgepäppelt werden.
Davon gab es leider nicht wenige, die uns nah an unsere Tränen gebracht haben…

Nichtsdestotrotz war es eine tolle Erfahrung, die wir hier gesammelt haben, auch weil hier vor Ort tolle Arbeit geleistet wird.

Ein nächster Besuch (diesmal als richtiger Arbeitseinsatz) ist auf jeden Fall geplant.

Nach dem Abendessen zusammen mit Bea haben wir uns wieder auf den Rückweg am Sonntag gemacht (>10 Stunden dank Stau). „Und wenn man dann zum Ende von einem Hund schwanzwedelnd angeschaut wird, dann weiß man, warum man es macht und warum es sich lohnt“ (Zitat am Ende unseres Ausflugs)

Eins können wir danach immer wieder bekräftigen:

Tierschutz kennt keine Grenzen!!

View this post on Instagram

„Betriebsausflug“ in der Slowakei (Fiľakovo) Einige unser Mitglieder haben am Samstag, den 24.08.19 das Tierheimfest bei unserer befreundeten Organisation (mit der Gründerin Bea) in der Slowakei besucht. Natürlich möchten wir euch die Erfahrungen nicht vorenthalten: Nach ca. 10 Stunden Anfahrt sind wir dann auch schlussendlich angekommen und wurden gleich von Bea herzlich zu ihrem Fest begrüßt. Die Feier war sehr familiär inkl. Bierbänken und natürlich Essen und Trinken, sogar für Vegetarier war etwas dabei 🙂 Danach stand natürlich sofort ein Rundgang auf dem Gelände an, worauf wir alle schon gewartet haben. Die Eindrücke, die wir hier erhalten haben, kann man kaum in Worte fassen. Das Tierheim platzt aus allen Nähten, aktuell beherbergt Bea ca. 70 Hunde auf ihrem Hof. Bea und ihr Team tun was sie können, nur bei einer so großen Anzahl ist es eben nicht leicht – die Bilder und Videos sprechen für sich. Das alles war für uns sozusagen „schön-traurig“ – schön, dass es jemanden gibt, der sich vor Ort um diese schönen Geschöpfe kümmert, aber auch traurig, dass es überhaupt notwendig ist. Und natürlich hat man in der Slowakei nicht die Möglichkeiten, wie man sie in Deutschland, v.a. auf der Casa bei uns hat… Die Hunde hier haben kaum Auslauf und auch nur dann, während die Zwinger saubergemacht werden – Gassigeher gibt es hier nicht. Da die meisten Hunde hier aus schlechten Verhältnissen stammen, sind die Hunde teilweise in einem miserablen Zustand und müssen erst einmal wieder aufgepäppelt werden. Davon gab es leider nicht wenige, die uns nah an unsere Tränen gebracht haben… Nichtsdestotrotz war es eine tolle Erfahrung, die wir hier gesammelt haben, auch weil hier vor Ort tolle Arbeit geleistet wird. Ein nächster Besuch (diesmal als richtiger Arbeitseinsatz) ist auf jeden Fall geplant. Nach dem Abendessen zusammen mit Bea haben wir uns wieder auf den Rückweg am Sonntag gemacht (>10 Stunden dank Stau). „Und wenn man dann zum Ende von einem Hund schwanzwedelnd angeschaut wird, dann weiß man, warum man es macht und warum es sich lohnt“ (Zitat am Ende unseres Ausflugs) Eins können wir danach immer wieder bekräftigen: Tierschutz kennt keine Grenzen!!

A post shared by Casa Animale e.V. (@casa_animale) on

Euer Casa-Team!!!

Wir brauchen dringend Trockenfutter!!!

Liebe Casa Animale Freunde,

wir haben im Augenblick sehr viele Hunde auf unserem Schutzhof und auch unserer befreundeten Tierschützerin Bea in der Slowakei unterstützen wir natürlich mit Futter!!!

Deshalb benötigen wir dringend Tockenfutterspenden! Besonders für unsere Welpen und Senioren benötigen wir Futter…jede noch so kleine Hilfe zählt!

Wir freuen uns über eure Hilfe, die uns über

Paypal an spenden@casa-animale.de

oder per Überweisung auf unser Spendenkonto

Casa Animale e.V.
Raiffeisenbank Gefrees e.G.
IBAN DE 28773637490000076414
BIC GENODEF1GFS

erreicht. Bitte als Verwendungszweck „Futterspenden“ angeben. Ihr könnt aber auch Futter über Amazon bestellen. Auf unserer Amazon Wunschliste haben wir geeignete Futtersorten hinzugefügt.  Bei den Welpenfutter sollte es in der Hauptsache Futter für junge und klein bleibende Welpen sein.

https://www.amazon.de/gp/registry/wishlist/2N802VFLV9AJD

Natürlich darf auch jeder andere Händler und Versandweg gewählt werden und ihr könnt eure Spenden auch direkt an unseren Schutzhof senden:

Schutzhof Casa Animale e.v.
Witzleshofen 34
95482 Gefrees

Wir bedanken uns für eure Hilfe, nur so können wir soviel erreichen!!! Vielen, ❤️lichen Dank!!!

Tolle Jungkatzen suchen ihre Menschen!

Auf einer unserer Pflegestellen warten jede Menge junger Katzen auf ihre neuen Dosenöffner!
geb. ca. März 2019, Aufenthaltsort: 95234 Reinersreuth

Unsere Katzen werden mit Schutzvertrag und Schutzgebühr vermittelt.

Bei Interesse bitte bei unserer Vermittlerin melden!
Kontakt: Annette Fick

Tel. 0171 2697911 oder anni.fick@gmail.com

Rocky hat diese „eine“ Chance verdient und dazu braucht er eure Hilfe!

DRINGEND FINANZIELLE HILFE FÜR UNSERER SORGENKIND ROCKY GESUCHT!

Liebe Tierfreunde, bei unserer befreundeten Tierschützerin Bea in der Slowakei ist ein absoluter Notfall unter gekommen, Rocky benötigt dringend medizinische Behandlungen die sehr viel Geld kosten und dies sprengt unseren finanziellen Rahmen. Deshalb bitten wir heute um eure Hilfe! Das Schicksal meinte es nicht gut dem ca. 6-7 Jahre alten Rocky, er wurde in der Slowakei geboren und musste lange Jahre an der Kette leben. Seine Besitzer hatten nicht sehr viel für ihn übrig, Futter oder Liebe bekam er nur sporadisch. Zu seinem größten Pech wurde Rocky auch noch schwer an einem seiner Hinderbeinchen verletzt, die Verletzung wurde nie behandelt und kann jetzt nicht mehr operiert werden und Rocky wird für immer mit dieser Behinderung leben müssen. Die Besitzer von Rocky zogen dann weg und ließen Rocky einfach zurück, er wurde einfach seinem Schicksal überlassen. Nachbarn haben ihn dann sporadisch gefüttert und als er in die Obhut unserer Tierschützerin kam, war er in einem sehr jämmerlichen körperlichen Zustand, er wog gerade einmal 21 kg. Nun befindet sich Rocky bei unserer Tierschützerin und bekommt wohl das erste Mal in seinem Leben genug Essen und ein wenig Liebe. Leider hat Bea nicht die Zeit um Rocky die Liebe und Fürsorge zu geben, die er jetzt so dringend braucht. Nun haben wir für Rocky eine wunderbare Pflegestelle in Deutschland gefunden, dort kann er mit einer optimalen Behandlung sicherlich soweit genesen, dass er wieder ein schönes Hundeleben beginnen kann. Auch wenn er nie ganz gesund werden wird, Rocky hat eine Chance verdient und wir wollen ihm diese ermöglichen. Damit Rocky reisen kann, benötigen wir eine Rettungspatenschaft in Höhe von € 250,00 Euro und in Deutschland wollen wir Rocky Behandlungen wie Physiotherapie mit Unterwasserlaufband ermöglichen. Das alles kostet viel Geld und dafür bitten wir um eure Hilfe!

Wenn ihr uns hier ein wenig unterstützen wollt, würden wir uns über jeden noch so kleinen Betrag freuen! Bitte gebt bei Verwendungszweck „Rocky“ an.

Unser Spendenkonto der Casa Animale e. V. lautet IBAN DE 28773637490000076414 BIC GENODEF1GFS Noch schneller geht’s mit PayPal an spenden@casa-animale.de

♥️lichen Dank an alle die uns unterstützen wollen!

Ein Herzenswunsch wäre natürlich ein Zuhause für Rocky, wir sind sicher, wenn er kräftiger wird und sein gesundes Hinderbeinchen gut benutzen kann, wird er sicherlich noch ein schönes Hundeleben haben können. Wollt ihr Rocky diesen Wunsch nach einem Zuhause erfüllen? Dann meldet euch bei seiner Vermittlerin Iris Lücke.

Ansprechpartnerin: Iris Lücke
Tel: 0163 – 376 94 98
Email: i.luecke@casa-animale.de

Dackelchen Rubi sucht dringend ihre Menschen!

Rubi, Dackel, geb. 2015, Aufenthaltsort: 51570 Windeck

Hallo Dackelfreunde aufgepasst! Hier haben wir die kleine Rubi für euch. Rubi haben wir aus einem Shelter zu uns nach Deutschland gebracht und sie konnte auch schnell in ein eigenes Körbchen ziehen. Leider muss Rubi unverschuldet ihr Zuhause verlassen und wir suchen nun dringend ihre neuen Menschen. Rubi ist ein typisches Dackelchen, sie besitzt rassebedingt ein ausgeprägtes Selbstbewusstsein und hat ihr eigenes Köpfchen. Rubis neue Menschen sollten unbedingt Dackelerfahrung mit bringen, ein Besuch der Hundeschule wäre ratsam. Rubi braucht Menschen die sie konsequent liebevoll führen, aber wir denken damit können hundeerfahrene Menschen umgehen. Ansonsten zeigt sich Rubi lieb und nett und ist auch sehr anhänglich, bei anderen Hunden zeigt sie Verträglichkeit je nach Sympathie… Rubi ist halt einfach ein Dackel! Wer will unserer eigenwilligen Dackeldame ein Zuhause geben? Bitte meldet euch bei unserer Frau Iris Lücke, die kann alles weitere zu Rubis Vermittlung mit euch besprechen.

Rubi wird kastriert, geimpft, entwurmt, gechipt gegen Schutzgebühr in Höhe von € 350,00 nach positiver Vorkontrolle vermittelt.

Ansprechpartnerin: Iris Lücke
Tel: 0163 – 376 94 98
Email: i.luecke@casa-animale.de


Wir sagen „Machs‘ Gut!“

Freud und Leid liegen nah beieinander und so wollen wir heute „Machs gut!“ zu vier Fellnasen sagen, die ihre Reise über die Regenbogenbrücke angetreten haben. Diese tollen Hunde hatten so einen schlechten Start ins Leben und haben dieses „eine wunderbare“ Zuhause gefunden. Wir sind sehr traurig, aber auch froh, dass sie den Weg nicht allein gehen mussten und noch einmal Liebe und Fürsorge gespürt haben. Sie werden immer in Erinnerung bleiben und sie werden von ihren Menschen schmerzlich vermisst!

Yogi, der lange in einem Tierheim in Polen saß und noch wunderbare 3 schöne Jahre im Zuhause hatte

Dana kam in einem furchtbaren Zustand aus der Slowakei, ihr war leider nur etwas über 1 Jahr vergönnt
Die kleine Lilly ehemals Diana ist gestorben! Danke für die wunderschönen 4 Jahre die ihre Familie mit ihr verbringen durften
Laura ist auch gegangen, das arme Dingelchen. Endlich keine Schmerzen mehr und Frieden für sie!

Marvin und Basil stehen auf der Tötungsliste!

Update:

Marvil und Basil hatten großes Glück. Eine andere Orga hat die beiden lieben Rüden übernommen!

Wir freuen uns sehr!

 

Die Zeit von Marvin und Basil ist abgelaufen und sie werden bei der nächsten Euthanasierungsaktion dabei sein. 6 Wochen wartet die beiden so lieben Rüden bereits in der Tötung das eine Tierschutzorga sich ihrer annimmt oder dass wir ihre Menschen finden! Seit 3 Wochen suchen wir händeringend einen Platz!  Leider ohne Erfolg. Wir können leider nur ein Endstellenangebot berücksichtigen. Ernsthafte Anfragen bitte an h.merkel@casa-animale.de

Wir hoffen so sehr für Marvin und Basil! Lasst sie nicht sterben, sie haben eine Chance verdient!

Marvin und Basil sind kastriert, geimpft, entwurmt, gechipt, werden mit einem EU-Heimtierpass nach positiver Vorkontrolle mit einer Schutzgebühr in Höhe von je € 350,00 vermittelt und reisen mit TRACES-Transport.

 

marvin

Marvin RÜDE, Mischling, ca.1Jahr ,
kastriert 55-60 cm groß
verträglich mit Artgenossen
freundlich

basil

BASIL RÜDE, Mischling, ca.2 Jahre ,
kastriert ca.40 cm groß
verträglich mit Artgenossen
freundlich und anhänglich sobald er Vertrauen zu seinem Menschen gefasst hat