Gedanken vor der Anschaffung

Vor der Vermittlung!

Sie sind auf eine unserer geretteten Fellnasen aufmerksam geworden… sie geht Ihnen nicht mehr aus dem Kopf… Sie überlegen, ihr ein Zuhause zu geben… ein Hunde-/Katzenleben lang…

Wir freuen uns über jede Vermittlung eines unserer Schützlinge in liebevolle private Hände. Ohne Menschen wie Sie wären wir mit unserer Arbeit schnell am Ende. Allerdings möchten wir Sie bitten, das hier folgende ganz genau durchzulesen und vor allem unseren kleinen „Vermittlungs-Check“ ehrlich für sich selber zu beantworten. Denn es wäre schade, wenn nach Einzug Ihres Vierbeiners Probleme auftauchten, die vorher vermeidbar gewesen wären.

Kleiner „Vermittlungs-Check“ – aus den Augen eines Hundes

Alle Einverstanden?
Am Wichtigsten ist, dass ALLE Familienmitglieder (auch Papa!) mich wirklich wollen – ich möchte, dass mich die GANZE Familie lieb hat! Überlege bitte auch, ob Deine Kinder schon einigermassen vernünftig mit mir umgehen können.

Was sagt Dein Vermieter?
Noch eines ist – fast genauso – wichtig, bevor Du weiterplanst!!! Was sagt denn der Vermieter zu mir? Klär‘ das doch bitte ab, und zieh‘ notfalls um, bevor Du mich oder einen meiner Kumpel ins Haus holst.

Urlaub?
Was macht ihr eigentlich mit mir, wenn ihr in die schönsten Wochen des Jahres startet? Mitnehmen? Hundepension? Oder Verwandte und Freunde fragen? Auch das sollte vorher geklärt sein. Am Glücklichsten sind wir aber, wenn wir immer bei euch sein dürfen.

Ups, ein Fellnasenhaar!
Wir bringen sicher sehr viel Freude in eine Familie – aber leider auch Arbeit. Kriegst Du Stresspusteln bei der Vorstellung, dass in Deiner Wohnung Hundehaare herumliegen?? Denn selbst wenn Du den ganzen Tag den Besen schwingst… Fremde werden immer sehen, dass ich hier lebe.

Apropos „Stresspusteln“
Ihr seid euch sicher, dass kein Familienmitglied eine Tierhaarallergie hat, oder?

Kostendeckung ein Leben lang?
Kosten entstehen natürlich auch, denn ich brauche Futter und Impfungen, eine Versicherung und der Staat besteuert mich auch. Und selbst bei der besten Pflege ist nicht auszuschließen, dass mich doch mal ein „Zipperlein“ plagt und wir den Tierarzt aufsuchen müssen. Plane das bitte auch in Deine Überlegungen ein. Wenn Du die Verantwortung für mich übernimmst, ist das keine Verpflichtung von kurzer Dauer, wir Fellnasen werden durchschnittlich 13-16 Jahre alt…

Meine Anschaffung hat auch gute Seiten!
Alles bedacht und trotzdem noch wild entschlossen, dass ich einziehen darf?…. Gute Entscheidung, denn bei aller Arbeit und allem Aufwand, es lohnt sich………Ich bin eine tolle Fellnase! Wir haben ja schließlich auch viele Jobs in einer Familie: Seelentröster, Unterhaltungskünstler, Fitnesspartner, Wärmflasche, Kindermädchen, wir passen auf Dich und Deine Familie auf , beschützen Dein Auto, wenn Du einkaufen bist, wecken Dich morgens – damit Du nicht verschläfst und wenn‘s an der Tür klingelt, sagen wir Dir das auch noch einmal nachdrücklich, damit der Besuch nicht so lange warten muss. Hast Du unser Vertrauen – gehen wir mit Dir durch dick und dünn – ein Leben lang!

Vermittlungscheck „bestanden“? – Gut! Dann folgt das gegenseitige Beschnuppern mit „meinem Verein“ … und natürlich die Formalitäten

Und wie geht’s jetzt weiter
Jetzt aber nix wie los und Kontakt zu meinen Leuten von Casa Animale e.V. aufnehmen! Entweder hängst Du Dich gleich ans Telefon und rufst meine Kontaktperson an. Oder aber Du schickst ihr eine Mail (Name und Angaben zu meiner Kontaktperson befinden sich bei jedem Hund)